Großvenediger  Krone

Die Weltalte Majestät

Die Großvenediger Krone bietet 5 vergletscherte Dreitausender an einen Tag. Inmitten der faszinierenden Bergwelt des Nationalparks hohe Tauern genießen wir den Ausblick auf hunderte Dreitausender. 

 

1. Tag zum Defreggerhaus
Mit dem Taxi fahren Sie von dem Gasthof Islitzer bis zur Johanneshütte hinauf.
Über den gut markierten Wanderweg geht´s zum Defreggerhaus das Sie nach 3 Stunden erreichen. Um 19.00 Uhr Treffpunkt mit dem Bergführer, Lukas oder Martin von Alpin-Pichler.

2. Tag das Dach Gottes mit 5*3000
Am Morgen geht´s zuerst über das Hohe Aderl 3504m, weiter zum Großvenediger 3666m des weitern besteigen wir noch das Rainer Horn 3559 die Schwarze Wand 3511m und den Hohen Zaun 3467m. Nach einer Stärkung am Defreggerhaus steigen wir wieder zur Johanneshütte ab und mit dem Taxi weiter zum Gasthof Islitzer.
Ca. 7 Stunden.

Voraussetzungen

Schwindelfreiheit
gute Kondition 300hm/Stunde
Trittsicherheit

Termin:

Mitte Juni bis Anfang Oktober möglich im Winter als Skitour oder mit Schneeschuhen.

Preis pro Person
1 Pers. € 420,-
2 Pers. € 235,-
3 Pers. € 170,-
4 Pers. € 140,-
5 Pers. € 120,-
6 Pers. € 110,-

Preis für Großvenediger Normalweg pro Person
1 Pers. 380,-
2 Pers. € 210,-
3 Pers. € 150,-
4 Pers. € 125,-
5 Pers. € 110,-
6 Pers. € 95,-


Im Preis inkludiert: Bergführerleistung und die benötigte Leihausrüstung (Steigeisen, Klettergurt,Helm).
Im Preis nicht inkludiert: Übernachtung, Gepäcktransport und Ähnliches.

Unterkunft: Defreggerhaus (wird für Sie reserviert).

 

 

jetzt anfragen! 

oder anrufen

Tourenbeschreibung PDF

 

Feedback von Michael

gv

Die Buchung und die Absprachen mit Martin, unserem Bergführer, verliefen völlig  problemlos und unkompliziert. Ein paar Tage vor der Tour haben wir noch einmal telefoniert und die Feinheiten abgesprochen. Martin reservierte für uns die Hütten, da wir nicht gleich bis ins Tal absteigen wollten.
Die eigentliche Tour war ein Traum. Wir hatten beste Wetterverhältnisse und  mit Martin einen super Bergführer, der wusste, wo es lang ging und uns immer ein sicheres Gefühl gab. Auch das Tempo war super. Wir waren mit Pausen 7 Stunden in dieser fantastischen Umgebung unterwegs.
Der Weg führte uns vom Defreggerhaus zum Hohen Zaun, dann auf die Schwarze Wand und von da über einen sehr schönen Firnhang auf das Rainerhorn. Durch die Wegwahl waren wir bis dahin fast allein unterwegs. Das änderte sich, als es in Richtung Großvenediger ging. Über einen schönen Gletscheraufschwung und den Gipfelgrat erreichten wir den Gipfel, wo wir rasteten und die Aussicht genossen.  Von dort aus ging es über das Hohe Aderl wieder zum Defreggenhaus. Nach einem verdienten Bier und einen kleinen Imbiss trennten sich unsere Wege.
Diese Tour war ein wundervolles, unvergessliches Erlebnis für uns und wird uns noch lange in Erinnerung  bleiben