Skitour auf den Mont Blanc und Gran Paradiso Previous item Skitour HOCH TIROL mit...

Ein erhabenes Gefühl ist es, vom höchsten Punkt der Alpen hinunter schwingen zu können.  Das sollte man einmal gemacht haben. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine gute Akklimatisation. Deshalb machen wir zur Vorbereitung die Tour auf den Gran Paradiso.

Gran Paradiso 4061m
Eine großartige, lohnenede, mittelschwere Skihochtour auf einen wahrlich paradiesischen Viertausender. Der Gran Paradiso liegt inmitten des gleichnamigen Nationalparks in der nähe von Aosta.

1.Tag: Anreise und Aufstieg zum Refugio Vittorio Emanuel.
Ihr Bergführer von Alpin Pichler erwartet Sie um 13:00 in Pont im Val Savarence. Nach der Begrüßung und Ausrüstungskontrolle beginnt unsere Tour mit dem Hüttenzustieg zum Refugio Vittorio Emanuel auf 2732m. Aufstieg 750 Hm, Gehzeit ca. 2,5 Stunden.

2.Tag: Gipfelanstieg zum Gran Paradiso und Anreise nach Chamonix
Heute ist unsere Tour zum akklimatisieren damit wir gute vorbereitet auf den Mont Blanc steigen.
Über meist weite Hänge steigen wir auf bis wir kurz untern Gipfel die Randspalte erreichen. Dort deponieren wir unsere Ski. Jetzt steigen wir über den teils luftigen Blockgrat zur Madonna Statue am Gipfel. Nach der Gipfelrast genießen wir die lange Abfahrt zur Hütte. Wir stärken uns nochmal für die restliche Abfahrt ins Tal. 
Wir werden ca. 1 Stunde 30 min nach Chamonix fahren um dort zu Übernachten.
Aufstieg 1450Hm, Abfahrt ca.2100Hm, Gehzeit ca.5 Stunden.

3.Tag: Aufstieg zur Grand Mulets Hütte
Auffahrt mit der Gondel nach “Plan des Aiguilles”, der Mittelstation der Aiguilles du Midi-Bahn. Dort startet unsere Tour mit einer Traverse hinüber zum Bossons-Gletscher. Durch ein Spaltenlabyrinth der “Jonction” führt der Weg hinauf zur Grands-Mulets-Hütte (3057m). Der Ausblick auf die Nordabstürze Mont Blanc du Tacul ist einmalig.
Aufstieg ca.740 Hm,
Gehzeit ca.4 Stunden,

4.Tag: Aufstieg zum Mont Blanc das Dach der Alpen
Die französischen Weckzeiten sind gnadenlos. Bereits um 2.30 Uhr sitzen wir beim Frühstück. Von der Hütte geht es zunächst mit Ski zum Fuß des Dôme du Gouter. Wir schultern die Ski auf den Rucksack und steigen über den steilen Grat hinauf. Vom höchsten Punkt queren wir hinüber zum Vallot-Biwak, wo wir unsere Ski endgültig deponieren. Über den Bosses-Grat führt die Route zum höchsten Punkt der Alpen. Die Abfahrt führt dann über die genialen Hänge des Grands-Plateau hinunter zur Mittelstatoin.Übernachtung in Chamonix.
Aufstieg ca. 1800Hm, Abfahrt ca. 2300Hm,
Gehzeit ca. 7 Stunden.

5.Tag Verabschiedung und Heimreise
Nach einem gemütlichen Frühstück werden wir die Heimreise antreten.

6.Tag Reservetag (Zusatztag)
Sollten die Bedingungen nicht passen eine Zusatztour wie z.B.: die Skiabfahrt über das Valle Blanche oder ein Ruhetag gewünscht werden
€ 480.- Zuschlag auf den unten angegebenen Preis.

Preis pro Person:
1 Person € 2050.-   
2 Personen € 1140.-

Zusatzkosten
für Übernachtungen mit HP. und Seilbahn ca. €300.- pro Person.
Spesen des Bergführer.

Ausrüstung: Der Rucksack soll leicht sein, packe nur das Notwendigste ein. Ausrüstungsliste PDF zum Downloaden